LeistungenTinnitus-TherapieStress-Management
Profil Aktuelles Kontakt Suche

Das können wir für Sie tun

Sie leiden an einer Gesundheitsstörung im Hals-Nasen-Ohren-Bereich?

Dann finden Sie bei uns kompetente Hilfe in Form individueller Beratung und ärztlicher Behandlung. Und dafür nehmen wir uns Zeit.

Neben dem selbstverständlichen nicht-operativen HNO-ärztlichen Untersuchungs- und Behandlungsrepertoire haben wir uns in besonderen Tätigkeitsfeldern spezialisiert.

Spezialisiert auf das Thema „Ohr & Hören“

Zu unseren Tätigkeitsschwerpunkten im HNO-Bereich gehören die Diagnostik, die Behandlung sowie die Vorbeugung von Erkrankungen des Ohres:

  • Entzündungen von äußerem Ohr und Mittelohr
  • Akute Hörminderung (so genannter „Hörsturz“)
  • Akuter und chronischer Tinnitus (Ohrgeräusche)
  • Chronische Hörminderung (Schwerhörigkeit)
  • Hyperakusis (Geräuschüberempfindlichkeit)
  • Akuter und chronischer Schwindel
  • Versorgung mit Hörsystemen
  • Gutachten zu den Themen Hören, Tinnitus und Schwindel

Allergie-Behandlung durch korrektive Immunmodulation

Wenn konventionelle Behandlungsansätze nicht möglich sind oder nicht die gewünschte Hilfe bringen, können Allergien durch eine biomentale, korrektive Immunmodulation wirksam behandelt werden: Überschießende Immunreaktionen werden dabei durch Techniken der modernen Hypnose nachweislich "verlernt" und ausgeglichen. Allergien lassen sich auf diese Weise wohltuend und nachhaltig beeinflussen, lästige Beschwerden verschwinden oder sind spürbar reduziert.

Die Behandlungsweise

Unsere Behandlungsmethoden gründen zunächst auf wissenschaftlich nachweisbarer Wirksamkeit. In Absprache mit Ihnen als Patient beziehen wir allerdings auch andere, je nach Art der Erkrankung bewährte Behandlungsansätze aus der Regulationsmedizin mit ein (Naturheilkunde, Osteopathie, Akupunktur).

Gemeinsam mit Ihnen als Patient entscheiden wir das therapeutische Vorgehen vor dem Hintergrund Ihrer Erfahrungen und Wünsche.

Ganzheitliche Sicht, wo es Sinn macht

Bei einigen Erkrankungen des HNO-Bereichs hat anhaltender Stress einen Einfluss auf die Entstehung und den Verlauf der Erkrankung. Stress-Belastungen wirken über Stresshormone direkt auf die Körperebene ein. Beispiele: das Herz schlägt schneller, die Gefäße verengen sich, der Blutdruck steigt, der Schlaf wird unruhiger und flacher.

Als Stress-assoziierte Störungen im HNO-Bereich gelten:

  • Akute Hörminderung (sogenannter „Hörsturz“)
  • Schwindel
  • Tinnitus (Ohrgeräusche)
  • Hyperakusis (Geräuschüberempfindlichkeit)
  • Allergien

Ziel der Behandlung dieser Störungen ist es, die gesundheitsschädlichen Stress-Wirkungen auszugleichen und die (Organ-) Funktion wieder herzustellen. Neben der körpermedizinischen Behandlung ist dazu meist auch eine Stress-Reduktion im Alltag erforderlich. Die Reduktion von biologischem (oxidativ-metabolischem) und mentalem Stress beugt so weiteren Störungen vor.

Stress-Reduktion als wichtige Ergänzung

Zur Stress-Reduktion mit wohltuendem vegetativem Ausgleich bieten wir Ihnen mit modernen Entspannungs- und Selbstmanagementverfahren rasche und effektive Hilfe. Sie sind leicht anzuwenden bzw. schnell erlernbar. Einzelheiten finden Sie unter Stress-Management.

 

Intro
Die Praxis
Diagnostik
Lageplan
Info-Service / Downloads für Patienten
   
> Home  > Leistungen  > Intro   Letzte Änderung: Dienstag, 14.07.2015